Leichtbaugarage #36 Faserverstärkte Kunststoffe @ BMW i3

Veröffentlicht am

Leichtbaugarage, News

Das Fahrzeug

Im Jahr 2013 rollte der erste BMW i3 vom Band. Das Modell war als erstes Elektrofahrzeug ein revolutionärer Schritt des bayrischen Autoherstellers. Ausgestattet mit permanent-erregten Synchronmaschinen mit der Leistung zwischen 125 und 134 kW hatte der i3 eine Reichweite von 190 km, welche sich mit der Weiterentwicklung der Batterietechnik auf 310 km erhöhte. Die letzte Version des i3 beschleunigt in 7,3 s von 0 bis 100 km/h.

© Inhabitat: 2014 BMW i3 Premiere, CC BY-NC-ND 2.0

Im Jahr 2022 wurde die Produktion des i3 eingestellt. Insgesamt sind über 200.000 Exemplare vom Band gerollt. Diesen Anlass nutzen wir, um uns im Rahmen der Leichtbau-Garage, die im i3 eingesetzten Leichtbauwerkstoffe anzuschauen.

Die Technologie

Im Bereich der Karosserie wurden beim i3 zahlreiche Leichtbauwerkstoffe eingesetzt. Das Fahrgestell wurde aus Aluminium gefertigt, wobei bei der Materialherstellung Ökostrom verwendet wurde.

Die Fahrgastzelle wurde aus einem kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff (CFK) hergestellt, welcher sehr gute spezifische mechanische Eigenschaften besitzt. Damit kann eine hohe Steifigkeit der Konstruktion bei gleichzeitig geringer Masse erreicht werden. Auch das Dach des i3 besteht aus CFK. Auch thermoplastische Elastomere kamen beim i3 zum Einsatz. Nahezu die gesamte Außenhaut besteht aus Polypropylen/Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk, wobei rund ein Viertel der Thermoplaste wiederverwertet oder aus erneuerbaren Materialien hergestellt wurden.

© MotorBlog: IAA 2013: BMW i3, Image: MotorBlog.com, CC BY 2.0

Auch im Innenraum wurde ein großer Wert auf die Nachhaltigkeit der Lösungen gelegt. Die Türverkleidungen und Instrumententafel wurden aus bio-basierten Verbundwerkstoffen hergestellt. Zum Einsatz kamen die Naturfasern von Kenaf. Die Sitzbezüge wurden aus einem PET-Rezyklat gefertigt.

Der Leichtbauaspekt

Die Gesamtmasse des Fahrzeugs liegt durch die umfangreichen Leichtbaumaßnahmen bei 1345 kg und ist vergleichbar mit ähnlichen Fahrzeugen, welche mit einem Verbrennungsmotor ausgestattet sind.

de_DEDeutsch