Leichtbau Garage #28 Kunststoffbauteile @ Bayer K67

Veröffentlicht am

Leichtbaugarage, News

Das Fahrzeug

Im Jahr 1967 wurde auf der Kunststoffmesse in Düsseldorf ein Konzeptfahrzeug von BMW und Bayer vorgestellt. Das mit einem 120 PS-Motor von BMW 1600ti ausgestattete Auto kam durch den breiten Einsatz von Kunststoffen auf nur 850kg Leergewicht. Unter anderem durch diese Verbindung konnte der K67 eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h erreichen: 15 km/h mehr als der BMW 1600ti.

Das Fahrzeug wurde im gleichen Jahr für den Straßenverkehr zugelassen. Von den fünf gebauten Exemplaren konnten jedoch nur zwei auf der Straße fahren, da drei Stück in Crash-Tests geopfert wurden.

Die Technologie

Die Idee bei der Kooperation von BMW und Bayer war nicht nur die Entwicklung eines Fahrzeugs mit Kunststoffkarosserie, da solche zu diesem Zeitpunkt schon existierten. Das Ziel war ein serienreifes Auto zu entwickeln, in dem auch weitere Baugruppen aus Kunststoff bestehen.

Dieses Ziel wurde erreicht: der K67 besitzt eine Bodengruppe, die in Sandwichbauweise ausgeführt wurde und sich aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) und einem Hartschaumkern zusammensetzt. Der Benzintank wurde aus Polyamid und die Instrumententafel und Mittelkonsole aus Polyurethan gefertigt.

Aus der strukturmechanischen Sicht ist insbesondere die Verwendung von einer GFK-Sandwichstruktur interessant. Die Sandwichstrukturen zeichnen sich durch gute spezifische mechanische Eigenschaften ab, welche durch die klare Aufgabentrennung zwischen Decklagen und Kern erreicht werden. Die steifen und festen Decklagen nehmen die Normalbeanspruchung aus der Biegung auf. Die zwischen den beiden Decklagen liegende Kernstruktur ist hauptsächlich für die Vergrößerung des Abstandes zwischen den Decklagen verantwortlich, wodurch das Flächenträgheitsmoment und somit die Biegesteifigkeit erhöht wird. Zusätzlich nimmt der Kern die auftretende Schubbelastung auf.

Der Leichtbauaspekt

Das Kunststoffauto von Bayer und BMW erreichte ein Gewicht von 850 kg und erfüllte die Anforderungen, um für den Straßenverkehr zugelassen zu werden. Unter anderem durch die Verringerung der Leermasse konnte der K67 eine um ca. 8,5 % höhere Geschwindigkeit als der BMW 1600ti erreichen, obwohl beide Fahrzeuge den gleichen Motor besitzen.

Auf der Kunststoffmesse 2016 wurde von der Covestro AG ein weiteres Konzeptfahrzeug (K2016) mit breitem Kunststoffeinsatz vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle TGM Artikel finden sie hier.

de_DEDeutsch